Review: Inception (2010)

Inception ist der Titel des Filmes dieses Jahres. Er fällt eher in das Genre Science-Fiction / Thriller und startete am 29. Juli 2010 in den deutschen Kinos. Regie führte Christopher Nolan der 2008 mit The Dark Knight schon sein Talent unter Beweis gestellt hat. Besonders anmerken möchte ich hier den Film Prestige – Die Meister der Magie (2006) ,einer meiner Lieblingsfilme, das aber nur am Rande. Die Hauptrolle übernimmt Leonardo DiCaprio alias Dominic „Dom“ Cobb.

Der Protagonist Dom Cobb ist ein begnadeter Dieb der etwas anderen Art. Extraktion nennt sich die Form des Diebstahls in der Cobb als einer der Besten gilt. Während seine Opfer am Träumen sind stiehlt Cobb wertvolle Geheimnisse aus dem Unterbewusstsein ebend dieser. Genau aus diesem Grund ist Cobb ein sehr gefragter Mann im Bereich der Industriespionage. Allerdings muss er aufgrund seiner Fähigkeiten auch Verluste verzeichen. Er wird auf der ganzen Welt gesucht und hat alles verloren, was ihm lieb war.
Als ihm ein Angebot unterbreitet wird, ein letzter Auftrag der ihm sein altes Leben zurück geben soll, scheint die Rettung in sicht. Das ist jedoch nur möglich wenn ihm die so genannte Inception gelingt, die normalerweise unmöglich zu sein scheint. Er soll dieses mal keinen Diebstahl der Geheimnisse begehen sondern das genaue Gegenteil: Eine Idee in das Unterbewusstsein des Schlafenden einzupflanzen. Auf dieser Mission entstehen einige Komplikationen, die nur Cobb hat kommen sehen.

Das ganze hört sich natürlich ziemlich verwirrend an ohne den Film gesehen zu haben. Aber ich kann sagen, diesen Film gesehen zu haben ist absolute Pflicht für alle Filmfans jeden Genres. Die einen mögen vielleicht sagen, dass sie nicht auf Science-Fiction stehen aber dieser Film ist alles andere als Science-Fiction. Es ist ein Meisterwerk das seines gleichen sucht. Für so einen Film wurde das Kino erfunden. Kunst, Intelligenz und Mainstream sind in „Inception“ sowas von Perfekt inszeniert, dass der Film nur ein Hit werden kann. Der Film rangiert bereits in der Liste der 100 erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Inception spielte bisher (Stand 18. August 2010) weltweit ca. 565 Millionen US-Dollar ein. Aber bitte macht euch selbst ein Bild. Es gibt natürlich immer Leute denen solch ein Film überhaupt nicht gefällt aber bei mir steht der Film auf meiner Liste der 10 besten Überhaupt. Daher 10/10 Sterne.

Rating: ★★★★★★★★★★ 

Trailer:

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
Einen Kommentar schreiben, oder trackback von deiner eigenen Seite.

One Response to “Review: Inception (2010)”

  1. bene sagt:

    Oh ja, Inception ist wirklich einer der geilsten Filme. Ein Film mit Anspruch auf hohem Niveau

Schreibe einen Kommentar