Review: 96 Hours (2008)

Pierre Morel, ist ein nicht gerade unbekannter Regisseur, der mit FROM PARIS WITH LOVE das letzte Mal auf sich aufmerksam machte. Jetzt steht aber vorerst sein wohl bekanntestes Werk 96 HOURS im Vordergrund. Der Film erschien 2008 in Frankreich.

In Sachen Handlung bietet uns 96 HOURS ein sensationelles Entführungsdrama mit viel Action, in dem die zwei Freundinnen Kim und Amanda eine Europareise antreten wollen. Nach kurzem Zögern stimmt auch Kims Vater endlich, wenn auch widerwillig zu. Doch die Sorge von Vater Bryan ist mehr als berechtigt. Kaum in Paris angekommen werden die beiden Mädchen von Menschenhändlern entführt, die sie zur Prostitution freigeben und verkaufen wollen. Was die Bösewichte nicht wissen ist, dass Bryan CIA-Agent war und seinen alten Job keineswegs verlernt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Film lebt vor allem von Liam Neeson (72 STUNDEN – THE NEXT THREE DAYS, BATMAN BEGINS, UNKNOWN IDENTITY) als Hauptdarsteller. Erst hatte ich gezweifelt, ob die Rolle zu ihm passen würde, wahrscheinlich auf Grund des Alters. Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass ich mir kaum einen Schauspieler vorstellen kann, der den besorgten, sportlichen und rachsüchtigen Vater besser darstellen würde.

 

 

 

 

 

 

 

Pierre Morel erfindet das Rad sicher nicht neu.
Entführt, gesucht, befreit – das gab es schon ein paar Mal, doch ich möchte behaupten, dass 96 HOURS einer der besten Filme des Genres ist.
Anfangs nimmt sich der Regisseur Zeit, uns die Charaktere näher zu bringen, nach einer guten halben Stunde wird dann aber Spannung aufgebaut, die bis zum Ende des Films nicht nachlässt.
So sind die 93 Minuten Film auf keinen Fall verschwendete Zeit.

Fazit: Perfekter Stoff für einen gelungenen Filmabend, äußerst sehenswert.

Rating: ★★★★★★★★★★ 

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
Einen Kommentar schreiben, oder trackback von deiner eigenen Seite.

Schreibe einen Kommentar